1. Chance für die Wasserstrasse

    Basel. Für die Häuser an der Wasserstrasse21 bis 25 und 31 bis 39, die vom Abbruch bedroht und teilweise besetzt waren, gibt es neue Perspektiven: Der Regierungsrat hat gestern die Absicht eines Baurechtsvertrags zwischen der Einwohnergemeinde der Stadt Basel und der Wohngenossenschaft Gnischter genehmigt. «Ziel ist der Erhalt von günstigem …

    read more
  2. Wasserstrasse-Häuser vorerst gerettet

    An der der Wasserstrasse im St. Johann entzündete sich der Streit zwischen der Stadt und Links-Alternativen. Mit der Absichtserklärung der Basler Regierung klingt dieser vorerst ab: Die vom Abriss bedrohten Häuser dürften von einer Genossenschaft übernommen werden.

    Nach drei Jahren der Kraftprobe hat der Basler Regierungsrat eingewilligt, acht alte Arbeiterhäuser …

    read more
  3. Gnadenfrist für Wasserstrasse-Häuser

    Nach Protesten gegen Pläne des Kantons Basel-Stadt, alte Wohnhäuser in der Wasserstrasse abzureissen für eine Schulhaus-Erweiterung, prüft der Kanton nun Alternativen. Dies verzögere jedoch die öffentliche Planauflage.

    Das Bau- und Verkehrs- sowie das Finanzdepartement Basel-Stadt kündigten Entscheide zur Zukunft der Wasserstrasse-Häuser 21 bis 39 für Herbst 2011 an, hiess es …

    read more
  4. Stadtentwicklung in Basel

    «Eure Aufwertung ist unsere Verdrängung!»

    Von Jan Jirát

    Basel macht sich fit für den internationalen Standortwettbewerb und baut die Stadt um. Doch längst nicht alle StadtbewohnerInnen empfinden den von der rot-grünen Regierung vorangetriebenen Prozess als Aufwertung. Der Widerstand nimmt zu.

    Ungefähr 200 AktivistInnen besetzten am Samstagnachmittag vor drei Wochen das …

    read more

« Page 2 / 3 »

links

social